Mittwoch, 14. Januar 2015

Driving Break (:

Huka Falls
Me, Fenja, Svantje, Juliana, Maxim, Caro
Ich hatte schon abends (04.01.2015) mit Maxim ausgemacht, dass er am nächsten Tag (05.01.2015) fahren soll, da ich wirklich eine Pause brauchte... 
Leider gab es, nachdem wir vom Hostel wegsind und zu den Huka Falls losgefahren sind, Streit, weil wir damit nicht versichert gewesen sind, wenn etwas passiert wäre. (Es ist aber zum Glück nichts passiert.) Aber egal, was da war, bleibt zwischen uns sechs. Wir haben uns vertragen und sind die letzten Tage noch gut miteinander zurecht gekommen.
Die Huka Falls haben wir uns nur kurz angesehn, ein paar Fotos gemacht und dann sind wir zum Orakei Korako Geyser weiter.
Dort sind wir etwa eine Stunde einen Rundweg gelaufen, haben einen Höhleneingang gesehen, Schlammpools und die aus Rotorua typischen Geysire und heißen Quellen. 
Im Anschluss ging's auf zum National Park. Von der Fahrt habe ich jedoch nicht viel mitbekommen, da ich die meiste Zeit geschlafen habe. (: (Diesmal war es erlaubt, da ja Maxim gefahren ist. Bei mir war es tabu, weil es sozusagen zu den Konditionen gehört hat, dass ich im Grunde alleine fahre.)
Wir waren relativ früh in unserer Jugenherberge, aber da wir alle zu faul waren, noch etwas zu unternehmen, haben wir einfach nur gechillt und zwei Waschmaschinen angeschmissen. Caro, Juliana, Fenja und ich haben uns dann noch für ne Weile in den Garten gelegt und uns gesonnt. (:
Außerdem haben wir Karo kennengelernt, die zufälligerweise in der Nähe von Fenja wohnt und sie haben einen sich überschneidenden Freundeskreis oder so... 

So, mehr gibt's von dem Tag nicht. Wie gesagt, wir haben nicht viel gemacht, aber dafür nen ich euch noch ein paar nette Fakten von unserer Route.
Die gesamte Route von Auckland nach Taupo war etwa 1965 km lang (ohne die extra Strecken, die wir gefahren sind). Dafür gingen theoretisch 26 Stunden drauf, wobei es in der Realität wahrscheinlich mehr waren, da wir manchmal in kurzen Stau's standen und man nicht immer die vorgegebene Geschwindigkeit fahren konnte. (Von Taupo zum National Park waren es etwa 100km für die man etwa 1 1/4 Stunden braucht hat. - Für mich hieß das jedoch Pause. :) 


Orakei Korako Geyser: