Sonntag, 22. März 2015

From Christchurch to the Fox Glacier (:

Am Mittwoch (18.03.2015) ging es mal wieder ziemlich früh los...
Um 6 Uhr hieß es aufstehen, im Anschluss Frühstücken und dann ging es auch schon auf die andere Seite der Stadt, wo wir ein paar Leute eingesammelt haben.
Gegen 9 Uhr sind wir am Flock Hill angekommen, wo die große Schlacht zwischen Aslan und der weißen Hexe gedreht wurde (Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia).
Nächster Zwischenstopp und damit Mittagspause war dan Hokitika, eine Gemeinde an der West-Küste der Südinsel. Dort sind Mélanie und ich eigentlich nur zum Strand und zum Supermarkt. ^^
Nach Hokitika mussten wir noch etwa 3 Stunden fahren, bis wir unsere Unterkunft beim Fox Glacier erreicht hatten.
Dort haben wir nur schnell eingecheckt und sind dann zum Lake Matheson gefahren, an dem man eigentlich wundervolle Spiegelfotos von Mount Cock machen kann.
Leider hatten wir kein Glück, das Wasser des Sees war einfach zu unruhig, aber der Rundweg um den See war wirklich schön. Wir haben etwa eine Stunde dafür gebraucht, obwohl eigentlich angegeben war 1 1/2 Stunden. Aber Zeitangaben stimmen hier meistens eh nicht so ganz.
Zum Abschluss des Tages haben wir nach dem Abendessen (gegn halb neun) eine Nachtwanderung für eine halbe Stunde gemacht. Lana, unsre Reiseführerin, wollte uns etwas cooles zeigen. Jeder hat natürlich Vermutungen angestellt, vor allem weil wir keine Taschenlampen oder Kameras mitnehmen durften. Einige dachten an Kiwis, was ich mir eigentlich auch erhofft hatte, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sie uns Gloworms zeigen wollte, war höher und im Endeffekt auch wahr.
Wir sind dann also erstmal im Entenmarsch in einer Reihe im Stockdunkeln durch den Wald gelaufen bis wir an einem riesigen Baumstumpf angelangt sind, wo sich viele getummelt haben. (:
Danach bin ich mehr oder weniger gleich ins Bett, weil ich am nächsten Tag großes vor hatte. :D