Montag, 2. März 2015

Last week of school

Letzten Montag (02.03.2015) hat dann also meine letzte Schulwoche begonnen.
Als erstes musste ich meinen Exit-Test schreiben, damit festgestellt werden konnte, ob ich mich im letzten halben Jahr verbessert habe oder auch nicht. Das Ergebnis habe ich jedoch erst am Donnerstag erhalten. (Also, ich habe mich defintiv verbessert, aber da ich vorher schon im Fortgeschrittenenbereich war, hat sich an der Bezeichnung nichts verändert.)
Mittags bin ich mit Wiebek zum Abschluss noch mal Essen gegangen. Da ich am nächsten Tag arbeiten musste und sie Mittwoch schon weg ist, mussten wir es an dem Tag machen, auch wenn es nur eine Stunde war, war es schön. :)<3
Am nächsten Morgen habe ich dann erfahren, dass die Kids nach der Schule von ihrer Oma abgeholt werden und bis Donnerstag bei ihrem Vater sind! Yuhu! :D
Hab also nachmittags nur die Reisetaschen beim Vater abgeliefert und hatte ansonsten sturmfrei, weil Jen für den Nachmittag/Abend auch weg war. Wie ich es liebe, das Haus für mich zu haben! :D
Hab mir dann gleich drei Filme reingezogen (Stuart Little 1-3; Ja, das sind Kinderfilme, aber ich steh dazu, dass ich diese mag, und bei Jen's Filmen, war nichts dabei, was ich nicht schon gesehn hätte.)
Zum Abendessen hab ich mir außerdem Lachs mit leckerem/gutem Brot und Frischkäse gegönnt. Lecker!
Da wir ja am Mittwoch den ganzen Tag Kinderlos waren, haben wir beschlossen, abends ins Kino zu gehn. Um 6:20 Uhr haben wir uns dann 'Jupiter Ascending' angesehn. Das beste war, dass wir eine private Vorstellung hatten, da sonst keiner im Saal war. ^__^ Zum Film, er ist okay. Die Handlung an sich war gar nicht so schlecht, auch wenn alles sehr vorhersehbar war. Aber es wurde eindeutig bei den Actionszenen maßlos übertrieben, was mir gar nicht gefallen hat. Außerdem sah Channing in dem Film nicht mal annähernd so gut aus wie sonst...
Am Donnerstag (05.03.2015) bin ich dann für meine letzten zwei Tage in die IELTS Booster Class gegangen, die ab da für 2 Wochen sattfinden sollte. Irgendwie doof, dass es erst jetzt ist, da es mir wahrscheinlich viel gebracht hätte, aber ich habe trotzdem noch ein bisschen was mitnehmen können. (:
Außerdem hab ich nach dem Unterricht noch mit Eike für seinen CAE Test ein Speaking Practice gemacht, was mir am Ende ja aber auch zugute kommt. (:
Gegen halb fünf musste ich dann auf die Mädels aufpassen, aber als sie dann endlich in Bett waren, hab ich auch nochmal für IELTS geübt. (:
Am Freitag war dann mein offiziell letzter Schultag...
Nachdem ich die Kids in die Schule gebracht hatte, hab ich noch für das Assembly (Jeden Freitag treffen sich alle zusammen, um Schüler zu verabschieden, und es gibt normalerweise auch immer was zu essen. ^^) ein paar Sachen gekauft, da ich am Tag davor keine Zeit hatte. Dabei wollte ich eigentlich Muffins machen... Aber wir hatten halt nicht alle Zutaten. /: Aber dafür hatte ich noch Spekulatius übrig, was ich auch noch mitgebracht habe. (:
Als dann das Assembly angefangen hat, war ich ziemlich nervös, weil ich es hasse, vor fremden Menschen im Mittelpunkt zu stehen und reden zu müssen... Außerdem hatte ich mega Panik, dass ich anfange zu heulen...
Na ja, hab es dann doch gut überstanden, auch ohne dass eine Träne geflossen ist. Jeder habe ich dann später beim Verabschieden meiner Klasse geweint, auch wenn ich die meisten nochmal am Samstag gesehn habe, aber dazu komm ich gleich. (:
Zum Abendessen gab es diesmal Jen's asiatische Suppe, die zum Reinsetzten gut ist!
Eigentlich wollte wir an dem Abend auch mit den Kids auf nen abendlichen Bush Walk gehn, um Glühwürmchen zu beobachten, aber da wir uns dann alle zusammen auf dem Sofa 'Avatar' angesehn haben, wurde daraus nichts.
Als ich dann gegen zehn endlich im Bett war, wollte ich noch einen Film sehn und da ich auf einem der Kinderfilme gesehen habe, dass ich ihn mir auch auf Spanisch ansehen könnte, habe ich mich für einen Winnie Puuh Film entschieden. Hab's aber nach nicht mal 5 Minuten wieder ausgemacht, weil ich einfach nichts mehr verstanden hab. Nicht das ich letztes Jahr mehr verstanden hätte... xD
Am Samstag stand dann aufräumen auf der Tagesordnung, da wir abends eine Girls Night In hatten. Dooferweise war gegen 14 Uhr plötzlich Stromausfall. (Das hat vier Suburbs von Auckland betroffen und es ist hier gar nicht mal so selten, dass der Strom ausfällt. Seit ich hier bin, ist das bestimmt 4-5 mal passiert.) Zwei Stunden später ging dann aber alles wieder, sodass ich den Karottenkuchen auch noch backen konnte. (:
Gegen sieben ging's dann mehr oder weniger los, da Cathy, eine Freundin von Jen, kurz vorbeigekommen ist, um wenigstens für eine halbe Stunde dazu sein. Pünktlich um halb sieben kam dann auch Raffi und im Laufe der nächsten 30 Minuten der Rest (Larissa, Nora, Anja, Christina und zwei Freundinnen von Jen: Svetlana und Linda).
Der Abend war richtig gut, vor allem, da Jen und Linda irgendwann mit uns das Trinkspiel Frau Horst gespielt haben. Wir waren alle gut dabei und haben viel gelacht. xD
Gegen eins hat es sich dann aber doch aufgelöst, da Jen's Freundinnen eh schon weg waren und wir andern alle langsam müde wurden.
Am nächsten Tag hab ich erstmal schön ausgeschlafen und als ich auf gestanden bin, sind die Kids mehr oder weniger grad mit ihrem Dad aufgebrochen, da dieser einen Tag mit ihnen verbringen wollte. (:
Da wir nachts zu faul waren, irgendetwas aufzuräumen, haben wir damit angefangen, als die Kids endlich wegwaren. Danach habe ich Christina noch heimgefahren, da diese nachts nicht heimgekommen ist (Auf das Bussystem und Taxis ist hier echt kein Verlass...) und daher natürlich bei uns schlafen konnte, wozu hat man den sonst auch ein Gästezimmer. (:
Als ich zurück war, hab ich noch ein bisschen aufgeräumt, bis ich mich um 13 Uhr mit Maxim zum Schlittschuhlaufen getroffen habe. (Kommt mir jetzt bitte nicht mit irgendwelchen Bemerkungen zur Umwelt...)
Am Anfang war ich noch ziemlich unsicher, weil ich ewig nicht mehr auf Schlittschuhn oder Inlinern stand, aber ich hab mich gar nicht mal so schlecht angestellt. Sah vielleicht nicht immer so elegant aus, aber wenigstens bin ich, während wir eine Stunde auf dem Eis unterwegs waren und uns unterhalten haben, nicht hingefallen, auch wenn ich einige Male kurz davor war. ^__^ So, damit Maxim nicht sagen kann, dass ich lüge und die Wahrheit verschweige, ich bin hingefallen, aber erst, als wir von der Bahn runter sind und ich schon einen Fuß vom Eis hatte. Aber war ja eigentlich auch klar, dass ich mich einmal hinlege. xD
Im Anschluss sind wir noch kurz rüber nach Botanz gefahren, weil Maxim ne neue Sonnenbrille brauchte und wir beide eh nicht wussten, was wir noch mit dem Tag anfangen sollten.
Als ich dann wieder daheim war, haben Jen und ich uns ein paar Frühlingsrollen mit Resten von der asiatischen Suppe gemacht, für die wir viel zu viel klein geschnitten hatten. Aber zum Glück gibt's die nochmal richtig an meinem letzten Abend! :D
Ansonsten hab ich an diesem Tag nur gechillt und abends nochmal zwei Filme im Bett gesehn. (:

So, das war's. Wobei ich heute (11.03.2015) noch einen Post schreiben werde und entweder morgen oder doch noch heute veröffentliche. Aber erstmal muss ich jetzt fertig packen, denn morgen geht es endlich auf Reisen und heute auf den Tag sind es nur noch 3 Wochen, bis ich wieder in Deutschland bin! <3