Montag, 23. März 2015

Skydive and Ice Bar :D

Wie ich ja im letzten Post angedeutet habe, hab ich am Freitag  (20.03.2015) nochmal was ziemlich cooles gemacht. Einige haben dies vielleicht auch schon auf Facebook gesehn. ;D
Ich war skydiven (Fallschirmsprung aus dem Flugzeug)! :D
Natürlich gab's am Morgen nur ein kleines Frühstück, da ich viel zu aufgeregt war und Angst hatte, es wieder zu sehn. ^__^ (Einer hat am Abend davor getrunken, ihr könnt euch denken wie das geendet ist...)
Na ja, um 8 Uhr mussten wir (9 von unserer Gruppe oder so) am Treffpunkt sein, wo wir bezahlt haben, ein Formular ausfüllen mussten und ein paar Instruktionen erhalten haben. Außerdem mussten wir uns entscheiden, ob wir Fotos wollen und/oder ein Video, weil dann noch eine zweite Person mit uns springen musste.
Wie auch immer. Wir sind daraufhin in der ersten Busladung zum Flugplatz gefahrn worden, wo wir alle nochmal auf's Klo konnten, und dann wurden wir auch schon mit allem ausgestattet (Schutzanzug, Handschuhen, Kappe, Brille und Geschirr [?]). Außerdem wurde jedem sein Guide vorgestellt und der Kameramann (oder -frau), der mit einem gesprungen ist, wenn man den Fotos/ein Video wollte.
Kurz bevor es schließlich losging, hat mein Kameramann noch ein schnelles Interview mit mir gemacht (Schrecklich!) und dann haben wir auch schon das erste Flugzeug beladen.
Ich saß mit meinen zwei Männern (:D) mit 5 weiteren Grüppchen in der kleinen Maschine. Es wurden noch Fotos gemacht bzw. gefilmt, gequatscht, die Landschaft bestaunt und kurz bevor wir unsere Sprunghöhe (12000 ft) erreicht hatten, hat jeder der Guides seinen Schützling an sich festgemacht. Die Wohlfühlzone wurde dabei definitiv überschritten, aber es ist ja für die eigene Sicherheit. (:
Als die 'Tür' wieder aufgemacht wurde, hatte ich dann doch etwas bammel... Während dem Flug hab ich eigentlich nur aus dem Fenster gesehn, weil die Aussicht so gut war, da wir unglaubliche Wetterbedingungen hatten. (:
Na ja, auf jeden Fall ging dann die erste raus und ich dachte mir 'Scheiße, jetzt bist du dran!'.
Vom Sprung hab ich irgendwie nicht mehr viel in Erinnerung, aber ich weiß, dass der freie Fall (ca. 45 Sekunden) mega geil war. Jedoch hab ich fast nicht auf meinen Kameramann geachtet, da ich die Landschaft und überhaupt alles interessanter fand als ihn. ^__^
Als dann der Fallschirm aufgemacht wurde, hab ich nur einen Ruck gespürt und dann sind wir noch Minuten lang durch die Luft gesegelt.
Wie man landet, wurde mir während dieses Teils erklärt, wobei das wirklich nicht allzu schwerr ist. Beine höher halten und dabn schlittert man im Grunde über den Rasen, bis man zum Stehen kommt. (:
Nachdem alle wieder da waren, haben wir uns noch prächtig unterhalten, weil wir es eigentlich nicht richtig begreifen konnten (Ich kann es irgendwie immer noch nicht.).
Gegen 10:30 Uhr war ich zurück auf dem Zimmer, welches wirklich nett war: großes Bad, ein Schlafzimmer mit 6 Betten und ein großer Aufenthaltsraum.
Eigentlich wollte ich dann gleich meine Wäsche waschen, aber stattdessen hab ich erst ne heiße Dusche genommen und dann gechillt. Irgendwann hab ich's dann aber doch geschafft. ^^
Um kurz vor drei hab ich Mélanie in die Innenstadt begleitet, da sie noch eine zweite Aktivität hatte und ich mich mal umschauen wollte. Das mit dem Umsehn hat jedoch nicht ganz funktioniert, da ich mit Niki und Elin (zwei aus der Gruppe) von Shop zu Shop bin, weil Niki noch ein Outfit für abends brauchte.
Na ja, ein bisschen was hab ich trotzdem gesehn. (:
Gegen 16:30 Uhr bin ich wieder zurück auf's Zimmer, weil ich den Schlüssel hatte und Mélanie bald wieder von ihrem Trip zurückkehren sollte.
Als sie dann da war, haben wir uns unsere Fotos vom Skydive angesehn und mein Video. Außerdem haben wir einige Fotos von den letzten Tagen ausgetauscht.
Ansonsten haben wir bis zum Abendessen nicht viel gemacht.
Dieses gab es in einem Restaurant, wo es für uns Pizza zum satt Essen gab. (:
Im Anschluss gegen 21:20 Uhr sind wir in eine Ice Bar gegangen, wo wir billiger reingekommen sind und einen Drink 'umsonst' bekommen haben. Natürlich wurden wir auch mit Handschuhen und Mänteln ausgestattet, damit wir nicht frieren. (:
Die Bar war kleiner als gedacht, aber trotzdem sehr niedlich. Durch unsere Gruppe war es jedoch sehr voll, aber ne gute Stunde haben wir darin mit Staunen, Fotos schießen und Trinken verbracht. (:
Netterweise hab ich von Mélanie den Trink bekommen, da sie keinen Alkohol trinkt. :D
Nach der Ice Bar ist der Großteil der Gruppe noch zur einer andern Bar gegangen, wo wir noch nen leckeren Shot bekommen haben.
Dort hab ich mich dann auch noch ne ganze Weile aufgehalten, bis ich mit ein paar andern wieder zurück zur Unterkunft gelaufen bin.
That's it for now. (: