Samstag, 14. März 2015

Wellington 2.2

Meine Berichte aus Wellington werden dieses Mal seeehr langweilig sein... Ich bin zu faul bzw. irgendwie nicht in Reisestimmung. Ich weiß nicht genau, ob es daran liegt, dass das Wetter nicht so geil ist, ich sie Stadt schon gesehn habe oder ob ich vielleicht eine richtige Auszeit vom Reisen und den ganzen Eindrücken brauche, die ich in den letzten 6 Monaten gesammelt habe. Irgendwie hat man einfach keine Zeit, alles richtig zu verarbeiten und sacken zu lassen. Vielleicht geht es aber auch nur mir so.
Wie auch immer.

Gestern (13.03.2015) hab ich erstmal schön lang ausgeschlafen, danach hab ich mit meiner Mom telefoniert, da ich einiges mit ihr klären wollte und eine bzw. zwei Outfitbestellungen bei ihr für Singapur abgegeben habe.
Im Anschluss hab ich 2 Stunden lang (!!) gefrühstückt, weil ich nebenbei gelesen habe und das Essen total vergessen habe... ^^
Als ich dann endlich Aufbruch bereit war, bin ich mit meinem Päckchen zur Post. Leider hat es fast 4 kg wogen, daher hab ich einiges wieder ausgepackt, da es sonst zu teuer geworden wäre, nicht das es so nicht teuer gewesen wäre... /:
Danach hab ich mir nen Chai Latte bei Starbucks gegönnt und wieder gelesen. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, da ich in den letzten Zügen war. (:
Als ich es dann auch endlich fertig hatte, hab ich mich wieder auf den Weg gemacht. Diesmal zu verschiedenen Läden, um so ein Gurt für den Koffer zu kaufen, damit dieser sich nicht komplett ausdehnt.
Gegen halb fünf war ich dann wohl wieder zurück im Hostel, wo ich mich ins Bett gelegt habe, wieder angefangen habe ein neues Buch zu lesen und auf Yngvild zu warten (die Norwegerin).
Als sie zurückkam, hab ich ihr noch ein wenig Zeit gegeben, doch als sie vorm Verhungern stand, haben wir uns auf den Weg zum Night Market gemacht, der jeden Freitag und Samstag in der Cuba Street statt findet.
Wir haben uns dann erstmal einen Überblick verschafft, was man denn eigentlich essen kann und haben uns beide für einen Satay Chicken Wrap entschieden. Der war so gut! Ich glaub, den holich mir heute Abend nochmal. Ist immerhin besser als Suppe mit nem Brötchen. ^^
Als Nachspeise haben wir uns beide auch noch einen Crêpe mit Nutella, Banane und Kokosraspeln geönnt. Delicious!
Während wir auf unser Crêpes gewartet haben, ist Simon Odey an uns vorbeigelaufen, der Sänger, den ich schon mit Svantje, Juliana, Fenja, Caro und Maxim im Januar auf dem Night Market gesehen habe. Ich wusste zwar schon, dass er wieder spielen würde, aber ich hatte es zwischenzeitlich vergessen und mich dann erst wieder daran erinnert.
Da ich seine Stimme so gut finde, hab ich Yngvild auch gleich gesagt, dass ich mir gern sein 'Auftritt' ansehn würde. (:
Wir haben ihn uns dann etwa eine Stunde angesehen, bis es uns zur kalt wurde und wir zurück zum Hostel sind.
Ich war dann noch schnell duschen, hab dann bis 3 Uhr gelesen, weil ich das neu angefangene Buch einfach nicht weglegen konnte... Ich hab es komplett durchgelesen und konnte dann danach seelenruhig einschlafen. ^^